Erfindung


Erfindung

* * *

Er|fin|dung [ɛɐ̯'fɪndʊŋ], die; -, -en:
1. das Erfinden von etwas:
die Erfindung dieser Maschine bedeutet einen großen Fortschritt.
Syn.: Entdeckung, Entwicklung.
2. etwas, was erfunden, neu entwickelt wurde:
der neue Motor ist eine bahnbrechende Erfindung; der Geschirrspüler ist wirklich eine praktische Erfindung.
3. etwas, was sich jmd. ausgedacht hat und was nicht auf Wahrheit beruht:
diese Behauptung ist eine reine Erfindung.
Syn.: Ausflucht, Ausrede, Hirngespinst, Legende, Lüge, Story.

* * *

Er|fịn|dung 〈f. 20
1. das Erfinden, Einfall des schöpfer. Denkens, erfundene Sache
2. Erdichtung, Ausgedachtes, Lüge
● eine \Erfindung machen; das ist meine \Erfindung!; das Radio ist eine großartige, praktische \Erfindung; es ist reine \Erfindung, was er erzählt

* * *

Er|fịn|dung , die; -, -en:
1.
a) <o. Pl.> das Erfinden (1):
die E. der Dampfmaschine durch James Watt;
b) etw. Erfundenes, neu Hervorgebrachtes:
eine bahnbrechende E.;
eine E. machen (etw. erfinden 1).
2. etw., was ausgedacht ist, nicht auf Wahrheit od. Realität beruht:
sie wies diese Aussage als [eine] reine E. zurück.

* * *

Erfindung,
 
Einfall der schöpferischen Fantasie, der nach den Naturgesetzen oder den Formgesetzen einer geistigen Wirklichkeit zu einem Ding oder Werk gestaltet wird (Werkzeuge, Maschinen; dichterische Gestalten, künstlerische Motive); im engeren Sinn versteht man darunter nur technische Erfindungen. Bis zum 18. Jahrhundert waren viele Erfindungen das Werk von Praktikern, z. B. Handwerkern oder Bastlern; seitdem sind sie zunehmend eine Leistung wissenschaftlicher Forschung und Entwicklung. Technische Fantasie und Koordinationsgabe bleiben jedoch auch weiterhin die Grundlage jeder Erfindung. Die Forschungsinstitute in den Industrieländern streben eine Systematisierung und Zusammenfassung der auf einem bestimmten Teilgebiet anstehenden (und erwünschten) Erfindungen an und bemühen sich um eine Organisation der Forschung. - Im Recht: Patent, Arbeitnehmererfindung.
 
 
Große Forscher u. Erfinder. Leben u. Werk, hg. vom Dt. Museum, München (31983);
 
Vom Faustkeil zum Laserstrahl. Die E.en der Menschheit von A-Z (a. d. Engl., Neuausg. 1991);
 
Fachlex. a b c Forscher u. Erfinder, hg. v. H.-L. Wussing u. a. (Thun 1992).
 

* * *

Er|fịn|dung, die; -, -en: 1. a) <o. Pl.> das Erfinden (1): die E. der Dampfmaschine durch James Watt; b) etw. Erfundenes, neu Hervorgebrachtes: eine praktische, bahnbrechende E.; die Babylonier, die als Nutznießer überlegener -en ein Kulturreich zimmern (Ceram, Götter 433); eine E. machen (etw. erfinden 1). 2. etwas, was ausgedacht ist, nicht auf Wahrheit od. Realität beruht: Das angebliche Seuchenlazarett war die ureigene E. des Unteroffiziers Soeft (Kirst, 08/15, 812); sie wies diese Aussage als [eine] reine E. zurück.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Erfindung — [Aufbauwortschatz (Rating 1500 3200)] Bsp.: • Ist das Telefon wirklich eine gute Erfindung? …   Deutsch Wörterbuch

  • Erfindung — Erfindung, 1) unterscheidet sich von Entdeckung dadurch, daß durch sie eine vorher noch nicht bekannte (theoretische od. praktische) Wahrheit durch eignes geistiges Vermögen, wo nicht ausgemittelt, doch als fruchtbar dargestellt u. für irgend… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Erfindung — (hierzu Textbeilage »Die wichtigsten Erfindungen«), die schöpferische Tätigkeit des Menschen, die sich in der Hervorbringung bisher nicht vorhanden gewesener Gegenstände, in der Ausarbeitung neuer Arbeitsmethoden äußert. Der Erfinder konstruiert… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Erfindung — Erfindung, die Auffindung eines Weges, auf welchem ein neuer nützlicher Gegenstand oder ein bekannter Gegenstand vorteilhafter hergestellt werden kann; auch Bezeichnung für den neuen Gegenstand selbst. Die ersten E., die der Naturmensch machte,… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Erfindung — Erfindung, heißt die Thätigkeit des menschlichen Geistes, durch welche er etwas bisher nicht Vorhandenes schafft oder hervorbringt (die geniale Thätigkeit), sowie das so Geschaffene selbst, während die Entdeckung etwas bereits Vorhandenes, das… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Erfindung — Erfindungen sind schöpferische Leistungen auf technischem Gebiet, durch die eine neue Problemlösung, also die Erreichung eines neuen Zieles mit bekannten Mitteln oder eines bekannten Zieles mit neuen Mitteln oder eines neuen Zieles mit neuen… …   Deutsch Wikipedia

  • Erfindung — Er·fịn·dung die; , en; 1 nur Sg; das Erfinden (1,2) 2 das Neue, das jemand erfunden (1) hat: Das Rad war eine sehr wichtige Erfindung 3 das, was sich jemand ausgedacht (erfunden (2)) hat ≈ Fiktion: Seine Abenteuer sind (eine) reine Erfindung 4… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Erfindung — die Erfindung, en (Grundstufe) etw., was neu erfunden wurde Synonyme: Innovation (geh,) Beispiel: Er hat eine sensationelle Erfindung gemacht. Kollokation: an einer Erfindung arbeiten …   Extremes Deutsch

  • Erfindung — 1. Entdeckung, Entwicklung, Neuerung, Neuheit; (geh.): Eingebung; (bildungsspr.): Innovation, Kreation; (veraltet): Invention. 2. Ammenmärchen, Einbildung, Fabel, Fantasie, Legende, Luftschloss, Lüge, Lügengebäude, Lügengeschichte, Lügenmärchen,… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Erfindung — angewandte Erkenntnis auf technischem Gebiet, die dem Patentschutz (⇡ Patent) und/oder Gebrauchsmusterschutz (⇡ Gebrauchsmuster) zugänglich ist, wenn mit ihr eine neue (⇡ Neuheit), auf erfinderischer Tätigkeit (⇡ Erfindungshöhe) beruhende und… …   Lexikon der Economics


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.